Die Kita „Ich bin Ich“

Wir freuen uns sehr, dass sie sich auf diesem Wege über unsere Einrichtung informieren und möchten uns kurz vorstellen. Unsere Kindertagesstätte trägt den Namen „Ich bin Ich“.

Unsere Kita wurde am 01. September 2008 in kommunaler Trägerschaft neu eröffnet. In unserem Haus, den 2 Spielplätzen und dem nahegelegenen Wald, können 120 Kinder gemeinsam spielen, lernen und jede Menge Spaß haben. Zum Stichtag 01. März 2017 werden 98 Kinder in 6 Gruppen, von 16 pädagogischen Fachkräften in ihrer individuellen Entwicklung begleitet.

Unsere Kita ist Montag bis Freitag von 6:30 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet. Es gibt keine Schließzeit in den Sommermonaten. Wir haben am Brückentag nach Himmelfahrt, an 1 bis 2 Weiterbildungstagen und zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen.
Es gibt einen separaten Krippenbereich, in welchem die Kinder in zwei Gruppen aufgenommen werden können und die dritte Gruppe der Zwei- bis Drei-Jährigen. Dies sind die Zwergen-Wichtel und Blumengruppen. Auf der mittleren Etage unseres Hauses geben wir den Kindern die Möglichkeit, ihre sozialen Kompetenzen in zwei Stammgruppen und der gruppenübergreifenden Arbeit zu entwickeln. Uns stehen in unserer Kita neben den sehr guten personellen Voraussetzungen auch sehr gute räumliche Bedingungen zur Verfügung. Es ist uns sehr wichtig, neben täglichen Angeboten, den Kindern eine gut vorbereitete Lernumwelt zur Verfügung zu stellen. Sie haben zu Kunst, mathematischen Übungen, Literatur, Experimenten, Montessori -und Spielmaterial ständig freien Zugang, um Ihre individuellen Fähigkeiten, Interessen und Wünsche auszuleben.   

Unser Name ist durch  ein Jahresprojekt der Kinder entstanden. Wir haben uns im Jahr 2010 in unserem Jahresprojekt mit dem Kinderbuch „Das kleine Ich bin Ich“ von Mira Lobe beschäftigt.

Hier wird in besonderen Worten und einer sehr ansprechenden Sprache beschrieben, wie ein kleines namenloses Tier, welches noch nicht weiß wer es ist, sich selbst und sein ganz eigenes, individuelles ICH erkennt. Unsere Kinder waren hiervon so sehr beeindruckt, dass sie unter anderem diesen Namen für unsere Kita vorschlugen. Da auch unser pädagogischer Ansatz auf der Individualität und Einzigartigkeit eines jeden Kindes beruht, haben wir uns gemeinsam mit unseren Kindern und unserem  Träger für diesen Namen entschieden.
Denn ein Mensch, welcher sich selbst erkannt hat, mit seinen eignen Stärken, individuellen Fähigkeiten und Talenten, der aber auch seine Schwächen kennt,  kann offen sein für Andere und so in der Gemeinschaft leben und für sie wichtig sein. Es ist uns in unserer pädagogischen Arbeit sehr wichtig von diesem Grundsatz auszugehen, denn jedes Kind entwickelt sich in seiner eigenen Geschwindigkeit und seiner eignen  Art und Weise. Hierzu gehört für uns ganz selbstverständlich der Respekt vor jedem einzelnen Kind, welches wir ein Stück auf seinem Weg begleiten dürfen. Denn nur wer Respekt erfährt kann ihn auch weiter Tragen.  

Gesunde Ernährung und ein bewusster Umgang mit Ressourcen ist uns ebenfalls sehr wichtig. Deshalb reichen wir den Kindern Lebensmittel ohne Geschmacksverstärker und zugesetzen Aromen. Wir erleben gemeinsam mit unseren Kindern an jedem Mittwoch unseren Frühstückstag. Hier bereiten die Kinder gemeinsam ein gesundes Frühstück vor und gehen ab 2 Jahren in unserer Kneippbecken zum Wassertreten.

Am Montag und Freitag finden ebenfalls Kneippanwendungen statt. Zur Vesper am Nachmittag reichen wir den Kindern Obst und eine kohlenhydratreiche Beilage. Diese kann aus Knäckebrot, selbst gebackenem Vollkornkuchen oder Plätzchen bestehen. Wir mahlen unser Mehl selbst und quetschen Getreideflocken zum Müsli. Der tägliche Aufenthalt im Freien ist uns sehr wichtig. Wir arbeiten in unserer Kindertagesstätte nach dem Thüringer Bildungsplan.

Gemeinsam mit unserem Träger finden wir es wichtig und wertvoll, unseren Kindern die Grundlagen eines christlichen Lebens, als Teil unserer Kultur und Tradition zur individuellen Aneignung zur Verfügung zu stellen. Wir tragen den Gedanken der Ökumene und arbeiten mit den jeweiligen kirchlichen Gemeinden zusammen.

All das gewährleistet, dass wir unser wichtigstes Ziel verwirklichen können. Wir möchten, dass sich Ihr Kind bei uns wohl, geborgen und angenommen fühlt, in all seinen ganz eignen Befindlichkeiten. Ihr Kind soll seine Fähigkeiten frei und voll Vertrauen entwickeln und ausleben können.
Wenn sie sich für unser Konzept und unsere Kindertagesstätte interessieren, sind wir gern für Sie da. Sie können jederzeit ein Gespräch und eine Besichtigung der Kita mit uns vereinbaren. Wir freuen uns sehr auf ein Kennenlernen mit Ihrem Kind und Ihnen.

 

Mit herzlichen Grüßen

Das Team der Kita „Ich bin Ich“